eSun Wood Filament

Da ich bisher immer mehr Holzfilamente auf dem Markt finde wollte ich einfach mal mutig sein und dieses selber endlich mal verarbeiten und testen. Freundlicherweise wurde mir von eSun eine 500g Rolle Wood PLA zur Verfügung gestellt (Amazon Link)

Das Filament kommt in einer Luftdichten Vakuumverpackung. Alle wichtigen Druckinfos sind als Aufkleber auf dem Karton und ebenfalls auf der Spule angebracht. Der Durchmesser des Filaments ist weitgehend Durchgängig ohne großer Abweichungen, allerdings nicht bei den genannten 1,75mm sondern bei meiner Rolle eher im unteren Bereich bei 1,70mm. Nicht tragisch, da es weitgehend gleichbleibend ist, was meiner Meinung nach wichtiger ist als der Durchmesser an sich (sofern er den Toleranzen entspricht)

Der erste Druck

Als ersten Druck gab es natürlich wieder einen gedruckten Matterhackers Phil a Ment in 6cm Höhe (60% Skalierung) Thingiverse: 2557603

Für das erste Mal Holzfilament ist mir der Druck wirklich gut gelungen. Ich habe zum Test einfach mal meine 0,4mm Nozzle eingebaut gelassen, obwohl viele schreiben, man solle doch lieber eine Nozzle Größe größer nehmen.

Jetzt gehts ans eingemachte

Nachdem der erste Druck zur vollsten Zufriedenheit verlief, wagte ich mich an ein etwas längeres Overnight Projekt ran. Seit Monaten lächelte mich das Ocarina Modell von Thingiverse an (Link) Runtergeladen, gescliced, auf den Drucker gejagt.

Gute Nacht 🙂

Der Morgen danach…

Das Ergebnis hat mich wirklich erstaunt. Es gab zwar eine kleine Stringing Party innerhalb der Ocarina, aber der Rest war wirklich sauber gedruckt.
Nachdem Holzfilament sehr gut nach zu bearbeiten sein soll, entschloss ich mich das ganze noch 240er Schleifpapier zu bearbeiten. Einmal Trocken und anschließend noch einmal nass drüber. Der Aufwand kann sich danach wirklich sehen lassen. Kurz noch derweil einen Standfuß für das nette Teil gedruckt und ab gings zum Fotoshoot

Die Fertige Ocarina

Ach ja, da war ja noch was

Da der Standfuß aus Glow in the Dark Filament ( Extrudr GlowEx PETG) gedruckt wurde, leuchtet das Ding natürlich auch im Dunkeln 😀 und das, je nach Belichtung des Materials, nicht gerade wenig.

Fazit

Für meine erste Holzfilament Berührung lief das ganze wirklich wie Butter. Ich hatte absolut keinerlei Probleme oder Verstopfungen der Nozzle zu verzeichnen. Bis auf den etwas kleinen Filament Durchmesser kann ich das Produkt auf jeden Fall sehr empfehlen. Ich hätte leider noch gewusst wie hoch der Holzanteil in diesem Filament ist, was sich sicherlich über den Hersteller in Erfahrung bringen lässt

Vielen Dank an eSun für das zur Verfügung stellen des Filamentes

Ein Gedanke zu „eSun Wood Filament

  • 8. Januar 2020 um 23:34
    Permalink

    Beim eSun war doch bekannt dafür das es nur einen ganz kleinen ZelluloseAnteil hat. Gute Wahl: vermutlich ist es damit auch der Beste Einstieg in Holz. Bestens zu drucken und NozzleJam Gefahr sehr gering. Leider eben auch nur begrenzt bearbeitbar. Aber du hast ja sowieso nur die Oberfläche selber geschliffen. Ich würde dir empfehlen die adaptive Layeranpassung abzuschalten. Die hellen Streifen scheinen mir davon zu rühren und sie stören den guten Eindruck.

    Nachbearbeitung: grundieren und evtl Holzlasur?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.